How To

GETCONTEXTVALUE-Funktion in Formeln verwenden

GETCONTEXTVALUE gibt eine von vielen Informationen zu einem laufenden Export zurück, z. B. den Namen der Zielseite. Diese Funktion nimmt einen Parameter, welcher bestimmt, welche Information zurückgegeben wird. Verwendbare Parameter werden weiter unten aufgelistet.


Voraussetzungen


Bevor Sie fortfahren, sollten Sie mit folgenden Themen vertraut sein:


Kontextwerte für Formeln


In der folgenden Tabelle finden Sie alle Kontextwerte, die in Formeln verwendet werden können.


Parameter Beschreibung Beispiel Wert
CULTURENAME das Gebietsschema (Locale) eines Kontos im Format „de-DE“GETCONTEXTVALUE("CULTURENAME")de-DE
CURRENTEXPORTCOUNT die Anzahl der Artikel, die bis dahin exportiert wurdenGETCONTEXTVALUE("CURRENTEXPORTCOUNT")1971
CURRENTERRORCOUNT

die Anzahl der Artikel, die nicht akzeptiert wurden

GETCONTEXTVALUE("CURRENTERRORCOUNT")11
CURRENCYCODE

das dreistellige Währungskürzel des aktuellen Kontos; Um ein anderes Währungskürzel abzurufen, nutzen Sie bitte GETCURRENCYCODE.

GETCONTEXTVALUE("CURRENCYCODE")EUR
CUSTOMERNAME der Name des KontosGETCONTEXTVALUE("CUSTOMERNAME")Meier GmbH
CUSTOMERCODE

entspricht meist customername

GETCONTEXTVALUE("CUSTOMERCODE")Meier GmbH
PROFILEID

die ChannelAdvisor Complete Profil-ID des Kontos

GETCONTEXTVALUE("PROFILEID")12345678
SITECODE

Hierbei handelt es sich um den Anbieternamen, wobei Sonderzeichen entfernt wurden. Dieser Parameter ist nützlich, wenn Sie eine Regel erstellen möchten, bei der die Ausgabe abhängig von der Anbieterseite sein soll.

GETCONTEXTVALUE("SITECODE")GoogleShopping
TESTMODE

bestimmt, ob der Feed echt ist

GETCONTEXTVALUE("TESTMODE")True

 

GETCONTEXTVALUE gibt eine von vielen Informationen zu einem laufenden Export zurück, z. B. den Namen der Zielseite. Diese Funktion nimmt einen Parameter, welcher bestimmt, welche Information zurückgegeben wird. Verwendbare Parameter werden weiter unten aufgelistet.


Voraussetzungen


Bevor Sie fortfahren, sollten Sie mit folgenden Themen vertraut sein:


Kontextwerte für Formeln


In der folgenden Tabelle finden Sie alle Kontextwerte, die in Formeln verwendet werden können.


Parameter Beschreibung Beispiel Wert
CULTURENAME das Gebietsschema (Locale) eines Kontos im Format „de-DE“GETCONTEXTVALUE("CULTURENAME")de-DE
CURRENTEXPORTCOUNT die Anzahl der Artikel, die bis dahin exportiert wurdenGETCONTEXTVALUE("CURRENTEXPORTCOUNT")1971
CURRENTERRORCOUNT

die Anzahl der Artikel, die nicht akzeptiert wurden

GETCONTEXTVALUE("CURRENTERRORCOUNT")11
CURRENCYCODE

das dreistellige Währungskürzel des aktuellen Kontos; Um ein anderes Währungskürzel abzurufen, nutzen Sie bitte GETCURRENCYCODE.

GETCONTEXTVALUE("CURRENCYCODE")EUR
CUSTOMERNAME der Name des KontosGETCONTEXTVALUE("CUSTOMERNAME")Meier GmbH
CUSTOMERCODE

entspricht meist customername

GETCONTEXTVALUE("CUSTOMERCODE")Meier GmbH
PROFILEID

die ChannelAdvisor Complete Profil-ID des Kontos

GETCONTEXTVALUE("PROFILEID")12345678
SITECODE

Hierbei handelt es sich um den Anbieternamen, wobei Sonderzeichen entfernt wurden. Dieser Parameter ist nützlich, wenn Sie eine Regel erstellen möchten, bei der die Ausgabe abhängig von der Anbieterseite sein soll.

GETCONTEXTVALUE("SITECODE")GoogleShopping
TESTMODE

bestimmt, ob der Feed echt ist

GETCONTEXTVALUE("TESTMODE")True

 

0
Your rating: None
0
Your rating: None
Tags