How To

Bestandsdaten mithilfe von Vorlagen definieren

In Bestandsvorlagen legen Sie genau fest, welche an ChannelAdvisor übermittelten Daten in welchem Bestandsfeld gespeichert werden. Sie haben dabei auch die Chance, die eingehenden Daten zu manipulieren und damit an die Vorgaben der Online-Kanäle anzupassen. Wenn Sie die ChannelAdvisor-Bestandsimportdatei verwenden, ist die Nutzung einer Vorlage optional. Wenn Sie Ihre Daten jedoch mit einer benutzerdefinierten Datei importieren, ist eine Vorlage Pflicht.


Voraussetzungen


Bevor Sie fortfahren, sollten Sie mit folgendem Thema vertraut sein:


Zu erledigende Aufgaben


Es gibt zwei Pflichtfelder in einer Bestandsvorlage: Name der Vorlage und Inventory Number (SKU). Diese Felder müssen angegeben werden, damit eine neue Vorlage erstellt und gespeichert werden kann.

Die Felder der Bestandsvorlage sind in mehrere Abschnitte unterteilt. Jeder Abschnitt gruppiert eine Reihe von Produktdaten. Die Abschnitte sind: Produktbeschreibung, Preisangabe, Marktplatz-Daten, Shop, Bilder, Attribute, Versand und Diverses.

Bitte erledigen Sie die folgenden Aufgaben, um eine funktionsfähige Vorlage zu erhalten:


Neue Vorlage anlegen


  1. Gehen Sie zu  Bestand > Produktzuordnung > Vorlagen.
  2. Wählen Sie Vorlage hinzufügen.
  3. Wählen Sie dann aus, ob die Vorlage auf dem ChannelAdvisor-Bestandsformat, auf einer anderen schon angelegten Vorlage basieren soll oder ob Sie die Vorlage für einen benutzerdefinierten Import erstellen möchten. Je nach Option müssen Sie noch weitere Angaben machen. Klicken Sie danach auf Weiter.
  4. Tragen Sie einen Namen für die Vorlage ein bzw. bearbeiten Sie den angezeigten Namen.
  5. Falls Sie später Dateien per FTP importieren möchten, geben Sie den Vorlagencode ein. Dieser Code kann als Teil Ihres Dateinamens verwendet werden, sodass automatisch festgelegt werden kann, welche Vorlage während des Imports verwendet werden soll. Fügen Sie später z. B. den Vorlagencode an das Ende des Namens der Importdatei nach einem „.“ ein.
    Beispiel: „CA-Import.VORLAGENCODE.txt“.
    Auf der Seite Bestandsdaten per FTP importieren finden Sie weitere Informationen.

Felder in Vorlage zuordnen


Wenn Sie beim ersten Schritt „Anlegen der Vorlage“ gewählt habe, dass sie auf einer anderen Vorlage basieren soll, sind den Feldern der Vorlage bereits Daten zugeordnet. Ansonsten ordnen den Bestandsfeldern der Vorlage u.a. die Felder der Bestandsdatei (Spaltenbezeichnungen) zu. Daneben können Sie auch einfachen Text den Feldern zuordnen oder mittels Formeln und Verweislisten die Daten individualisieren. Folgende Seite bieten Ihnen dazu weitere detaillierte Informationen:

  1. Vorlagen anpassen
  2. Formeln und Verweislisten verwenden
  3. Schritt-für-Schritt-Anleitung anhand eines Beispiels, um Formel und Vorlage zu konfigurieren

Attribute hinzufügen


„Attributfelder“ verwenden Sie, wenn Ihre Importdatei Produktinformationen enthält, die keinem bestehenden ChannelAdvisor-Bestandsfeld zugeordnet werden können. So gibt z.B. ein Feld für Zustand, jedoch keines für Farbe, Größe, Schnitt o.ä. Sie können diese Felder automatisch mittels der Vorlage beim Import erstellen. Dafür gehen Sie folgendermaßen vor:

  1. Ordnen Sie bei Attribute#Name die Spalte Attribute#Name aus Ihrer Importdatei zu. Dies wird später in der Benutzeroberfläche der Name des Attributs sein, z. B. „Farbe“.
  2. Ordnen Sie bei Attribute#Value die passende Attribute#Value-Spalte zu, welche z. B. die Farbwerte (rot, blau etc.) der Artikel enthält.
  3. Klicken Sie auf die Schaltfläche Weiteres Attribut hinzufügen, um nach Bedarf weitere Felder hinzuzufügen.

Tiefergehende Informationen zu Attributen finden Sie auf der Seite Attribute verwenden.


Weiterführende Informationen


Folgende Seiten befassen sich ebenfalls mit dem Thema:

In Bestandsvorlagen legen Sie genau fest, welche an ChannelAdvisor übermittelten Daten in welchem Bestandsfeld gespeichert werden. Sie haben dabei auch die Chance, die eingehenden Daten zu manipulieren und damit an die Vorgaben der Online-Kanäle anzupassen. Wenn Sie die ChannelAdvisor-Bestandsimportdatei verwenden, ist die Nutzung einer Vorlage optional. Wenn Sie Ihre Daten jedoch mit einer benutzerdefinierten Datei importieren, ist eine Vorlage Pflicht.


Voraussetzungen


Bevor Sie fortfahren, sollten Sie mit folgendem Thema vertraut sein:


Zu erledigende Aufgaben


Es gibt zwei Pflichtfelder in einer Bestandsvorlage: Name der Vorlage und Inventory Number (SKU). Diese Felder müssen angegeben werden, damit eine neue Vorlage erstellt und gespeichert werden kann.

Die Felder der Bestandsvorlage sind in mehrere Abschnitte unterteilt. Jeder Abschnitt gruppiert eine Reihe von Produktdaten. Die Abschnitte sind: Produktbeschreibung, Preisangabe, Marktplatz-Daten, Shop, Bilder, Attribute, Versand und Diverses.

Bitte erledigen Sie die folgenden Aufgaben, um eine funktionsfähige Vorlage zu erhalten:


Neue Vorlage anlegen


  1. Gehen Sie zu  Bestand > Produktzuordnung > Vorlagen.
  2. Wählen Sie Vorlage hinzufügen.
  3. Wählen Sie dann aus, ob die Vorlage auf dem ChannelAdvisor-Bestandsformat, auf einer anderen schon angelegten Vorlage basieren soll oder ob Sie die Vorlage für einen benutzerdefinierten Import erstellen möchten. Je nach Option müssen Sie noch weitere Angaben machen. Klicken Sie danach auf Weiter.
  4. Tragen Sie einen Namen für die Vorlage ein bzw. bearbeiten Sie den angezeigten Namen.
  5. Falls Sie später Dateien per FTP importieren möchten, geben Sie den Vorlagencode ein. Dieser Code kann als Teil Ihres Dateinamens verwendet werden, sodass automatisch festgelegt werden kann, welche Vorlage während des Imports verwendet werden soll. Fügen Sie später z. B. den Vorlagencode an das Ende des Namens der Importdatei nach einem „.“ ein.
    Beispiel: „CA-Import.VORLAGENCODE.txt“.
    Auf der Seite Bestandsdaten per FTP importieren finden Sie weitere Informationen.

Felder in Vorlage zuordnen


Wenn Sie beim ersten Schritt „Anlegen der Vorlage“ gewählt habe, dass sie auf einer anderen Vorlage basieren soll, sind den Feldern der Vorlage bereits Daten zugeordnet. Ansonsten ordnen den Bestandsfeldern der Vorlage u.a. die Felder der Bestandsdatei (Spaltenbezeichnungen) zu. Daneben können Sie auch einfachen Text den Feldern zuordnen oder mittels Formeln und Verweislisten die Daten individualisieren. Folgende Seite bieten Ihnen dazu weitere detaillierte Informationen:

  1. Vorlagen anpassen
  2. Formeln und Verweislisten verwenden
  3. Schritt-für-Schritt-Anleitung anhand eines Beispiels, um Formel und Vorlage zu konfigurieren

Attribute hinzufügen


„Attributfelder“ verwenden Sie, wenn Ihre Importdatei Produktinformationen enthält, die keinem bestehenden ChannelAdvisor-Bestandsfeld zugeordnet werden können. So gibt z.B. ein Feld für Zustand, jedoch keines für Farbe, Größe, Schnitt o.ä. Sie können diese Felder automatisch mittels der Vorlage beim Import erstellen. Dafür gehen Sie folgendermaßen vor:

  1. Ordnen Sie bei Attribute#Name die Spalte Attribute#Name aus Ihrer Importdatei zu. Dies wird später in der Benutzeroberfläche der Name des Attributs sein, z. B. „Farbe“.
  2. Ordnen Sie bei Attribute#Value die passende Attribute#Value-Spalte zu, welche z. B. die Farbwerte (rot, blau etc.) der Artikel enthält.
  3. Klicken Sie auf die Schaltfläche Weiteres Attribut hinzufügen, um nach Bedarf weitere Felder hinzuzufügen.

Tiefergehende Informationen zu Attributen finden Sie auf der Seite Attribute verwenden.


Weiterführende Informationen


Folgende Seiten befassen sich ebenfalls mit dem Thema:

0
Your rating: None
0
Your rating: None
Tags