How To

Erste Schritte mit Amazon

Amazon gehört mittlerweile zu den erfolgreichsten Marktplätzen für den Online-Handel. Folgende Schritte lotsen Sie durch den Einrichtungsprozess, damit Sie erfolgreich Ihre Produkte auf Amazon anbieten, Ihre Aktivitäten managen und Ihre Verkäufe abwickeln können.

Wir empfehlen Ihnen sehr, sich diesen Leitfaden genauer anzuschauen, bevor Sie mit dem Einrichtungsprozess starten.


Launch-Optionen


Bei der Einrichtung von Amazon in ChannelAdvisor stehen Ihnen drei Optionen zur Verfügung:

  1. Selbständiger Launch – Hierbei hinterlegen Sie alle Einstellungen mit Hilfe dieser Anleitung allein. Wir empfehlen Ihnen dies jedoch nur, wenn Sie sich sehr gut mit ChannelAdvisor auskennen und mit dem System bereits auf anderen Marktplätzen verkaufen.
  2. Launch Assistance Service – Ein kostenpflichtiger Service, bei dem Sie Ihre Fragen zur Einrichtung direkt an Ihren Ansprechpartner per E-Mail richten können und in einer limitierten Anzahl an Telefonaten Training und allgemeine Unterstützung erhalten. So starten Sie schneller und einfacher mit eBay. Kontaktieren Sie bitte das Sales-Team , wenn Sie Fragen zu diesem Service haben.
  3. Launch Plus Service – Ein kostenpflichtiger Service, bei dem Sie Ihre Fragen zur Einrichtung direkt an Ihren Ansprechpartner per E-Mail richten können und in einer limitierten Anzahl an Telefonaten Trainings erhalten. Außerdem sind weitere Einrichtungselemente enthalten, wie z. B. das Einrichten Ihrer Amazon-Marktplatz-Vorlage, das gemeinsame Importieren von Produkten (wenn noch nicht vorhanden) und Einstellen von Angeboten auf Amazon. Kontaktieren Sie bitte das Sales-Team , wenn Sie Fragen zu diesem Service haben.

Voraussetzungen


Ehe Sie mit dem Einrichtungsprozess beginnen, erledigen Sie bitte noch folgende Punkte bzw. machen Sie sich mit den Informationen vertraut. Sie bilden die Grundlage für einen erfolgreichen Start auf Amazon:

  1. Bestand verwalten
  2. Amazon-Verkäuferkonto (Tarif Professionell) anlegen
  3. Von ChannelAdvisor unterstützte Amazon-Kategorien durchsehen
  4. Richtlinien und Vorgaben von Amazon prüfen

Bestand konfigurieren



Bevor Sie Ihre Artikel auf dem Marktplatz einstellen können, achten Sie bitte auf die Anforderungen, die Amazon an Produktdaten stellt. In Ihrem Amazon-Verkäuferkonto finden Sie umfangreiche Informationen dazu, welche Bedingungen Amazon vorgibt, jeweils auch in Abhängigkeit von den diversen Kategorien. Ihr Erfolg auf Amazon hängt davon fundamental ab, weshalb wir Ihnen raten, sich intensiv mit diesem Thema zu beschäftigen.

Auf der Seite Richtlinien und Datenanforderungen von Amazon finden Sie alle wichtigen Details.




Marktplatzeinstellungen konfigurieren



Nachdem Sie Ihr Amazon-Verkäuferkonto angelegt haben, sich mit den kategoriespezifischen Anforderungen auseinander gesetzt und Ihre Bestandsdaten daran angepasst haben, geht es im nächsten Schritt um die Amazon-Einstellungen. Hier legen Sie fest, wie Amazon und ChannelAdvisor in Ihrem Namen kommunizieren und schaffen die Basis für die Verknüpfung Ihres ChannelAdvisor-Kontos mit Amazon.

Arbeiten Sie dafür bitte alle Punkte auf der Seite Amazon-Einstellungen durch.




Artikel einstellen



Sobald Sie die Grundeinstellungen vorgenommen haben, müssen Sie in der Marktplatz-Vorlage den Marktplatzfeldern die Felder bzw. Attribute aus Ihrem Bestand zuordnen, welche die gewünschten Produktdaten für Amazon enthalten. Die in der Vorlage definierten Daten werden dann an Amazon übertragen. Die Vorlage enthält alle von Amazon akzeptierten Felder. Mittels Formeln und Verweislisten können Sie hier die Daten manipulieren, so dass sie letztlich für jedes individuelle Produktangebot passend generiert werden.

Die Seite Produkte auf Amazon einstellen behandelt dieses Thema im Detail.




Integration aktivieren




Die tragende Säule unserer Integration mit Amazon ist der regelmäßige Datenaustausch in Ihrem Namen. Wir aktualisieren die Daten in Ihren Produkten oder entfernen diese auch, alles in Abhängigkeit davon, wie Sie Daten in Ihrem ChannelAdvisor-Bestand verändern, hinzufügen oder löschen. Die wichtigen Punkte in diesem Schritt sind:

Auf der Seite Die Amazon-Integration aktivieren gehen wir näher auf diese drei Punkte ein.

Hinweis: Wir empfehlen Ihnen, zu Beginn das Label nur einer begrenzten Anzahl Produkte zuzuordnen, z. B. ca. 20 SKUs. Wenn diese erfolgreich übertragen wurden, können Sie weitere Artikel mit dem Label versehen. Dadurch haben Sie es leichter, Fehlern oder anderen auftretenden Problemen auf den Grund zu gehen und diese zu beheben.



Angebote verwalten




Sobald Sie Ihre Amazon-Integration aktiviert haben, sollten Sie schon Aktivität auf dem Marktplatz sehen. Möglicherweise wurden einige Ihrer Artikel nicht korrekt oder überhaupt nicht eingestellt. Es ist jedoch entscheidend für Ihren Erfolg, dass Sie immer einen Überblick über die Aktivitäten und eventuelle Probleme auf dem Marktplatz haben. ChannelAdvisor stellt ein Dashboard für Sie bereit, welches Sie bei dieser Aufgabe unterstützt. Die Amazon-Produktübersicht ist ein marktplatzspezifisches Dashboard, auf dem Sie den aktuellen Status Ihrer Produkte auf Amazon einsehen können. Sie gelangen auf diese Seite über  Marktplätze  >  Amazon  >  Produkte  >  Übersicht . Schauen Sie sich außerdem die Seite Produktstatus an, um einzusehen, ob Einstellfehler für Produkte vorliegen ( Marktplätze > Amazon > Produkte > Produktstatus ).

Genauere Informationen erhalten Sie auf der Seite Amazon-Angebote verwalten .



Bestellungen verwalten



Verkäufe werden direkt über den Warenkorb und die Kaufabwicklung des Marktplatzes abgeschlossen. Danach werden die Bestellinformationen in ChannelAdvisor importiert und erscheinen in der Ansicht Alle Bestellungen. Dort können Sie dann alle weiteren Schritte der Abwicklung durchführen, Versand- und Trackingdaten hinterlegen (EN) und Gutschriften oder Stornierungen bearbeiten (EN) .

Wenn das Feld Verkäufer-Bestell-ID in ChannelAdvisor gefüllt wird, übertragen wir diesen Wert an Amazon, falls Sie Ihre eigene Bestell-ID in Amazon Seller Central für eine Bestellung benötigen.

In den Bestelldetails Ihrer Bestellung in ChannelAdvisor können wir das voraussichtliche Versand- und Lieferdatum von Amazon anzeigen (Felder Voraussichtliches Versanddatum und Spätestes Lieferdatum). Bitte kontaktieren Sie den Verkäufersupport von Amazon und bitten Sie die Kollegen, den „showDeliveryDateRangeInOrderReport“ zu aktivieren, wenn Sie diese Funktion nutzen möchten. Danach können wir das voraussichtliche Versand- und Lieferdatum von Amazon abrufen.

Weitere Details finden Sie auf der Seite Marktplatz-Bestellungen verarbeiten oder stornieren (EN) .

 

Amazon gehört mittlerweile zu den erfolgreichsten Marktplätzen für den Online-Handel. Folgende Schritte lotsen Sie durch den Einrichtungsprozess, damit Sie erfolgreich Ihre Produkte auf Amazon anbieten, Ihre Aktivitäten managen und Ihre Verkäufe abwickeln können.

Wir empfehlen Ihnen sehr, sich diesen Leitfaden genauer anzuschauen, bevor Sie mit dem Einrichtungsprozess starten.


Launch-Optionen


Bei der Einrichtung von Amazon in ChannelAdvisor stehen Ihnen drei Optionen zur Verfügung:

  1. Selbständiger Launch – Hierbei hinterlegen Sie alle Einstellungen mit Hilfe dieser Anleitung allein. Wir empfehlen Ihnen dies jedoch nur, wenn Sie sich sehr gut mit ChannelAdvisor auskennen und mit dem System bereits auf anderen Marktplätzen verkaufen.
  2. Launch Assistance Service – Ein kostenpflichtiger Service, bei dem Sie Ihre Fragen zur Einrichtung direkt an Ihren Ansprechpartner per E-Mail richten können und in einer limitierten Anzahl an Telefonaten Training und allgemeine Unterstützung erhalten. So starten Sie schneller und einfacher mit eBay. Kontaktieren Sie bitte das Sales-Team , wenn Sie Fragen zu diesem Service haben.
  3. Launch Plus Service – Ein kostenpflichtiger Service, bei dem Sie Ihre Fragen zur Einrichtung direkt an Ihren Ansprechpartner per E-Mail richten können und in einer limitierten Anzahl an Telefonaten Trainings erhalten. Außerdem sind weitere Einrichtungselemente enthalten, wie z. B. das Einrichten Ihrer Amazon-Marktplatz-Vorlage, das gemeinsame Importieren von Produkten (wenn noch nicht vorhanden) und Einstellen von Angeboten auf Amazon. Kontaktieren Sie bitte das Sales-Team , wenn Sie Fragen zu diesem Service haben.

Voraussetzungen


Ehe Sie mit dem Einrichtungsprozess beginnen, erledigen Sie bitte noch folgende Punkte bzw. machen Sie sich mit den Informationen vertraut. Sie bilden die Grundlage für einen erfolgreichen Start auf Amazon:

  1. Bestand verwalten
  2. Amazon-Verkäuferkonto (Tarif Professionell) anlegen
  3. Von ChannelAdvisor unterstützte Amazon-Kategorien durchsehen
  4. Richtlinien und Vorgaben von Amazon prüfen

Bestand konfigurieren



Bevor Sie Ihre Artikel auf dem Marktplatz einstellen können, achten Sie bitte auf die Anforderungen, die Amazon an Produktdaten stellt. In Ihrem Amazon-Verkäuferkonto finden Sie umfangreiche Informationen dazu, welche Bedingungen Amazon vorgibt, jeweils auch in Abhängigkeit von den diversen Kategorien. Ihr Erfolg auf Amazon hängt davon fundamental ab, weshalb wir Ihnen raten, sich intensiv mit diesem Thema zu beschäftigen.

Auf der Seite Richtlinien und Datenanforderungen von Amazon finden Sie alle wichtigen Details.




Marktplatzeinstellungen konfigurieren



Nachdem Sie Ihr Amazon-Verkäuferkonto angelegt haben, sich mit den kategoriespezifischen Anforderungen auseinander gesetzt und Ihre Bestandsdaten daran angepasst haben, geht es im nächsten Schritt um die Amazon-Einstellungen. Hier legen Sie fest, wie Amazon und ChannelAdvisor in Ihrem Namen kommunizieren und schaffen die Basis für die Verknüpfung Ihres ChannelAdvisor-Kontos mit Amazon.

Arbeiten Sie dafür bitte alle Punkte auf der Seite Amazon-Einstellungen durch.




Artikel einstellen



Sobald Sie die Grundeinstellungen vorgenommen haben, müssen Sie in der Marktplatz-Vorlage den Marktplatzfeldern die Felder bzw. Attribute aus Ihrem Bestand zuordnen, welche die gewünschten Produktdaten für Amazon enthalten. Die in der Vorlage definierten Daten werden dann an Amazon übertragen. Die Vorlage enthält alle von Amazon akzeptierten Felder. Mittels Formeln und Verweislisten können Sie hier die Daten manipulieren, so dass sie letztlich für jedes individuelle Produktangebot passend generiert werden.

Die Seite Produkte auf Amazon einstellen behandelt dieses Thema im Detail.




Integration aktivieren




Die tragende Säule unserer Integration mit Amazon ist der regelmäßige Datenaustausch in Ihrem Namen. Wir aktualisieren die Daten in Ihren Produkten oder entfernen diese auch, alles in Abhängigkeit davon, wie Sie Daten in Ihrem ChannelAdvisor-Bestand verändern, hinzufügen oder löschen. Die wichtigen Punkte in diesem Schritt sind:

Auf der Seite Die Amazon-Integration aktivieren gehen wir näher auf diese drei Punkte ein.

Hinweis: Wir empfehlen Ihnen, zu Beginn das Label nur einer begrenzten Anzahl Produkte zuzuordnen, z. B. ca. 20 SKUs. Wenn diese erfolgreich übertragen wurden, können Sie weitere Artikel mit dem Label versehen. Dadurch haben Sie es leichter, Fehlern oder anderen auftretenden Problemen auf den Grund zu gehen und diese zu beheben.



Angebote verwalten




Sobald Sie Ihre Amazon-Integration aktiviert haben, sollten Sie schon Aktivität auf dem Marktplatz sehen. Möglicherweise wurden einige Ihrer Artikel nicht korrekt oder überhaupt nicht eingestellt. Es ist jedoch entscheidend für Ihren Erfolg, dass Sie immer einen Überblick über die Aktivitäten und eventuelle Probleme auf dem Marktplatz haben. ChannelAdvisor stellt ein Dashboard für Sie bereit, welches Sie bei dieser Aufgabe unterstützt. Die Amazon-Produktübersicht ist ein marktplatzspezifisches Dashboard, auf dem Sie den aktuellen Status Ihrer Produkte auf Amazon einsehen können. Sie gelangen auf diese Seite über  Marktplätze  >  Amazon  >  Produkte  >  Übersicht . Schauen Sie sich außerdem die Seite Produktstatus an, um einzusehen, ob Einstellfehler für Produkte vorliegen ( Marktplätze > Amazon > Produkte > Produktstatus ).

Genauere Informationen erhalten Sie auf der Seite Amazon-Angebote verwalten .



Bestellungen verwalten



Verkäufe werden direkt über den Warenkorb und die Kaufabwicklung des Marktplatzes abgeschlossen. Danach werden die Bestellinformationen in ChannelAdvisor importiert und erscheinen in der Ansicht Alle Bestellungen. Dort können Sie dann alle weiteren Schritte der Abwicklung durchführen, Versand- und Trackingdaten hinterlegen (EN) und Gutschriften oder Stornierungen bearbeiten (EN) .

Wenn das Feld Verkäufer-Bestell-ID in ChannelAdvisor gefüllt wird, übertragen wir diesen Wert an Amazon, falls Sie Ihre eigene Bestell-ID in Amazon Seller Central für eine Bestellung benötigen.

In den Bestelldetails Ihrer Bestellung in ChannelAdvisor können wir das voraussichtliche Versand- und Lieferdatum von Amazon anzeigen (Felder Voraussichtliches Versanddatum und Spätestes Lieferdatum). Bitte kontaktieren Sie den Verkäufersupport von Amazon und bitten Sie die Kollegen, den „showDeliveryDateRangeInOrderReport“ zu aktivieren, wenn Sie diese Funktion nutzen möchten. Danach können wir das voraussichtliche Versand- und Lieferdatum von Amazon abrufen.

Weitere Details finden Sie auf der Seite Marktplatz-Bestellungen verarbeiten oder stornieren (EN) .

 

0
Your rating: None
0
Your rating: None
Tags