How To

Produkte auf Amazon einstellen

Nachdem Sie den Einrichtungsprozess abgeschlossen haben, müssen Sie noch in der Amazon-Marktplatz-Vorlage in ChannelAdvisor Ihre Bestandsdaten den Amazon-Feldern zuordnen. Die Vorlage enthält alle vom Marktplatz akzeptierten Felder. Sie bestimmen ganz genau, welche Daten an den Marktplatz beim Erstellen oder Aktualisieren eines Angebotes übertragen werden sollen. 

 

Voraussetzungen


Machen Sie sich zunächst mit den folgenden Themen vertraut:

 

Zu erledigende Aufgaben


Schließen Sie die folgenden Schritte ab:

  1. Daten in Vorlage zuordnen
  2. Versandkostenabweichungen für Amazon
  3. Einstellen von Produkten für den Versand durch Amazon
     

1. Daten in Vorlage zuordnen

Über die Vorlagen wird ChannelAdvisor angezeigt, welche Daten aus Ihrem Bestand verwendet werden sollen und wie diese vor dem Versand an einen Marktplatz zu interpretieren sind. Wenn Sie mit der Zuweisung Ihrer Vorlagen beginnen, stehen Ihnen vier Optionen zum Ausfüllen jedes Vorlagenfelds zur Auswahl. Welche Option für Sie am besten geeignet ist, hängt davon ab, wie Sie Ihren Bestand für die jeweiligen Datenanforderungen jeder Website vorbereitet haben. Je sorgfältiger Sie Ihren Bestand vorbereiten, desto einfacher wird die Vorlagenzuweisung. Ausführliche Informationen zur Nutzung von Vorlagen in ChannelAdvisor finden Sie im SSC auf der Seite Vorlagen kundenspezifisch gestalten .

Strategien für das Bearbeiten von Produktvorlagen

Amazon stellt Retailern für die Beschreibung ihrer Produkte über 100 Felder zur Verfügung. Einige, z. B. der „Titel“, sind selbsterklärend. Andere sind nicht so leicht zu verstehen. Sehen Sie sich hierzu den Tool-Tipp neben jedem Feld für eine genauere Definition an und halten Sie die Vorlagen für Lagerbestandsdateien (Inventory File Template) von Amazon bereit. Weitere Hinweise finden Sie auf der Seite Amazon Template Best Practices (EN) .

Produktkategorisierung

Um Ihre Produkte besser auf dem Marktplatz klassifizieren zu können, fordert Amazon spezifische Informationen dazu an. Je ausführlicher Sie Ihre Produkte beschreiben, desto höher die Wahrscheinlichkeit, dass sie in den Suchergebnissen oder Kategorien bei Amazon auftauchen. Die meisten Käufer nutzen eine Kombination der Suchfunktion und der Kategorien, um nach Produkten zum Kauf zu suchen. Ihre Mission als Retailer lautet, Ihre Produkte dabei so sichtbar wie möglich zu machen und so Ihre Chancen auf einen Verkauf zu maximieren!

Die Klassifizierung Ihrer Produkte über die korrekte Browse Node ID bzw. das Item Type Keyword kann eine zeitraubende Aufgabe sein. ChannelAdvisor hat mit der Produktkategorisierung ein Feature entwickelt, das Ihnen hilft, Ihre Produkte zu kennzeichnen und den Amazon-Klassifikationslisten zuzuordnen. ChannelAdvisor scannt Ihren Bestand und schlägt Werte für die Klassifikationsfelder vor, damit Sie Ihre Produkte richtig und vollständig einstellen können. Bei den Vorschlägen zu den Werten, die Sie an Amazon übermitteln können, verlässt unser Tool sich auf die von Ihnen gegebenen Informationen. Bevor die Vorschläge an Amazon gehen, müssen Sie sie überprüfen.
 

2. Versandkostenabweichungen für Amazon

Während der Konfiguration Ihrer Amazon-Vorlage können Sie auch Versandkostenabweichungen auf Bestandsebene konfigurieren. Mit diesen Ausnahmewerten wird dem Käufer ein anderer Betrag für den Versand in Rechnung gestellt, als der über die Versandtabelle in Amazon Seller Central kalkulierte. So können Sie beispielsweise einen Gratisversand für bestimmte Produkte anbieten und für andere, schwere Produkte Extra-Versandgebühren verlangen.

Auf der Seite Versandkostenabweichungen für Amazon finden Sie weitere Informationen zu diesem Thema.
 

3. Einstellen von Produkten für den Versand durch Amazon

Wenn Sie den Versand für Ihre bei Amazon verkauften Produkte auch über Amazon abwickeln lassen, müssen Sie Ihre Produkte für den Versand durch Amazon kennzeichnen.

Sie können auch automatisch anpassen lassen, ob Ihre Produkte über ein Amazon-Lager abgewickelt werden (FBA = Fulfillment By Amazon) oder ob der Versand von einem Ihrer Lager aus erfolgt (MFN = Merchant Fulfillment Network). Diese Einstellung finden Sie unter Marktplätze > Amazon > Einstellungen > Bestellabwicklung. Ausführliche Informationen zu dieser Einstellung finden Sie auf der Seite zur Produkteinstellung für Produkte für den Versand durch Amazon einstellen.

Nachdem Sie den Einrichtungsprozess abgeschlossen haben, müssen Sie noch in der Amazon-Marktplatz-Vorlage in ChannelAdvisor Ihre Bestandsdaten den Amazon-Feldern zuordnen. Die Vorlage enthält alle vom Marktplatz akzeptierten Felder. Sie bestimmen ganz genau, welche Daten an den Marktplatz beim Erstellen oder Aktualisieren eines Angebotes übertragen werden sollen. 

 

Voraussetzungen


Machen Sie sich zunächst mit den folgenden Themen vertraut:

 

Zu erledigende Aufgaben


Schließen Sie die folgenden Schritte ab:

  1. Daten in Vorlage zuordnen
  2. Versandkostenabweichungen für Amazon
  3. Einstellen von Produkten für den Versand durch Amazon
     

1. Daten in Vorlage zuordnen

Über die Vorlagen wird ChannelAdvisor angezeigt, welche Daten aus Ihrem Bestand verwendet werden sollen und wie diese vor dem Versand an einen Marktplatz zu interpretieren sind. Wenn Sie mit der Zuweisung Ihrer Vorlagen beginnen, stehen Ihnen vier Optionen zum Ausfüllen jedes Vorlagenfelds zur Auswahl. Welche Option für Sie am besten geeignet ist, hängt davon ab, wie Sie Ihren Bestand für die jeweiligen Datenanforderungen jeder Website vorbereitet haben. Je sorgfältiger Sie Ihren Bestand vorbereiten, desto einfacher wird die Vorlagenzuweisung. Ausführliche Informationen zur Nutzung von Vorlagen in ChannelAdvisor finden Sie im SSC auf der Seite Vorlagen kundenspezifisch gestalten .

Strategien für das Bearbeiten von Produktvorlagen

Amazon stellt Retailern für die Beschreibung ihrer Produkte über 100 Felder zur Verfügung. Einige, z. B. der „Titel“, sind selbsterklärend. Andere sind nicht so leicht zu verstehen. Sehen Sie sich hierzu den Tool-Tipp neben jedem Feld für eine genauere Definition an und halten Sie die Vorlagen für Lagerbestandsdateien (Inventory File Template) von Amazon bereit. Weitere Hinweise finden Sie auf der Seite Amazon Template Best Practices (EN) .

Produktkategorisierung

Um Ihre Produkte besser auf dem Marktplatz klassifizieren zu können, fordert Amazon spezifische Informationen dazu an. Je ausführlicher Sie Ihre Produkte beschreiben, desto höher die Wahrscheinlichkeit, dass sie in den Suchergebnissen oder Kategorien bei Amazon auftauchen. Die meisten Käufer nutzen eine Kombination der Suchfunktion und der Kategorien, um nach Produkten zum Kauf zu suchen. Ihre Mission als Retailer lautet, Ihre Produkte dabei so sichtbar wie möglich zu machen und so Ihre Chancen auf einen Verkauf zu maximieren!

Die Klassifizierung Ihrer Produkte über die korrekte Browse Node ID bzw. das Item Type Keyword kann eine zeitraubende Aufgabe sein. ChannelAdvisor hat mit der Produktkategorisierung ein Feature entwickelt, das Ihnen hilft, Ihre Produkte zu kennzeichnen und den Amazon-Klassifikationslisten zuzuordnen. ChannelAdvisor scannt Ihren Bestand und schlägt Werte für die Klassifikationsfelder vor, damit Sie Ihre Produkte richtig und vollständig einstellen können. Bei den Vorschlägen zu den Werten, die Sie an Amazon übermitteln können, verlässt unser Tool sich auf die von Ihnen gegebenen Informationen. Bevor die Vorschläge an Amazon gehen, müssen Sie sie überprüfen.
 

2. Versandkostenabweichungen für Amazon

Während der Konfiguration Ihrer Amazon-Vorlage können Sie auch Versandkostenabweichungen auf Bestandsebene konfigurieren. Mit diesen Ausnahmewerten wird dem Käufer ein anderer Betrag für den Versand in Rechnung gestellt, als der über die Versandtabelle in Amazon Seller Central kalkulierte. So können Sie beispielsweise einen Gratisversand für bestimmte Produkte anbieten und für andere, schwere Produkte Extra-Versandgebühren verlangen.

Auf der Seite Versandkostenabweichungen für Amazon finden Sie weitere Informationen zu diesem Thema.
 

3. Einstellen von Produkten für den Versand durch Amazon

Wenn Sie den Versand für Ihre bei Amazon verkauften Produkte auch über Amazon abwickeln lassen, müssen Sie Ihre Produkte für den Versand durch Amazon kennzeichnen.

Sie können auch automatisch anpassen lassen, ob Ihre Produkte über ein Amazon-Lager abgewickelt werden (FBA = Fulfillment By Amazon) oder ob der Versand von einem Ihrer Lager aus erfolgt (MFN = Merchant Fulfillment Network). Diese Einstellung finden Sie unter Marktplätze > Amazon > Einstellungen > Bestellabwicklung. Ausführliche Informationen zu dieser Einstellung finden Sie auf der Seite zur Produkteinstellung für Produkte für den Versand durch Amazon einstellen.

0
Your rating: None
0
Your rating: None