How To

System-Labels verwenden

Labels sind von zentraler Bedeutung in vielen Bereichen unserer Software, so etwa beim Einstellen auf Amazon, Rakuten, Zalando und anderen oder bei den Shopping und Flex Feeds. Um bestimmte Bestandsartikel an diese Kanäle zu senden, befehlen Sie dem System einfach, Artikel aus Ihrem Bestand abzurufen, denen ein bestimmtes Label zugeordnet ist. Das gibt Ihnen ein flexibles Werkzeug an die Hand, um den Bestand zu definieren, der in einem bestimmten Vertriebskanal erscheinen soll, ohne dass Sie extra Klassifizierungen zuweisen oder andere Mechanismen zum Gruppieren der Artikel bemühen müssten.

Label, die in Ihrem Konto bereits von Anfang an automatisch existieren, sind sogenannte System-Label.


Voraussetzungen


Bevor Sie fortfahren, sollten Sie mit folgenden Themen vertraut sein:


Das Label All Inventory

Das Label All Inventory ist ein System-Label. Es wirft die gleichen Suchergebnisse aus wie die Ansicht Bestand > Produkte > Alle Produkte - Beta. Wenn Sie dieses Label verwenden, um einen Feed zu senden, werden alle Ihre Artikel aus dem Bestand in diesen eingefügt. Es wird oft kombiniert mit Filtern wie „nur Artikel mit Menge > 0 senden“ für solche Kunden, die fast ihren gesamten Bestand senden wollen.

Wenn anscheinend nicht alle Artikel hinzugefügt werden, befolgen Sie diese Schritte:
  1. Gehen Sie zu Bestand > Gruppieren > Labels .
  2. Klicken Sie das Label All Inventory an.
  3. Vergewissern Sie sich, dass im Menü Filter die Option Alle Produkte ausgewählt ist.


     
  4. Eine Diskrepanz kann auftreten, wenn Sie Artikel manuell zum Label hinzugefügt oder von ihm ausgeschlossen haben, nachdem die letzte Berechnung stattfand. Klicken Sie auf die Reiter Manuell zugewiesen und Manuell ausgeschlossen, um zu prüfen, ob dort Artikel enthalten sind. Sie können die Zuordnungen oder Ausschlüsse löschen, wenn sie nicht gebraucht werden (Sie löschen damit nicht die Artikel, sondern nur die Einstellungen im Label). Aber bedenken Sie bitte, dass dies Einfluss darauf hat, welche Artikel in den Feeds enthalten sind, die dieses Label nutzen. 


     
  5. Klicken Sie auf die Schaltfläche Mehr oben rechts und dann auf Jetzt berechnen. Damit wird die manuelle Berechnung gestartet.

Hinweis: Ganz allgemein müssen Sie keine Artikel manuell zum All Inventory-Label hinzufügen oder von ihm entfernen. Wenn Sie individuell bestimmen möchten, welche Artikel mit einem Label versehen sind und welche nicht, sollten Sie dafür besser ein neues Label erstellen. Gehen Sie dafür zu Bestand > Gruppieren > Labels und klicken Sie auf den Button + Neues Label erstellen.

Das Label All Inventory muss im Konto zwecks Synchronisierung der Kategorien (etwa bei der Kategorienzuordnung für die Feeds) angelegt sein. Wir bitten Sie daher, es weder zu ändern noch zu löschen.

Labels sind von zentraler Bedeutung in vielen Bereichen unserer Software, so etwa beim Einstellen auf Amazon, Rakuten, Zalando und anderen oder bei den Shopping und Flex Feeds. Um bestimmte Bestandsartikel an diese Kanäle zu senden, befehlen Sie dem System einfach, Artikel aus Ihrem Bestand abzurufen, denen ein bestimmtes Label zugeordnet ist. Das gibt Ihnen ein flexibles Werkzeug an die Hand, um den Bestand zu definieren, der in einem bestimmten Vertriebskanal erscheinen soll, ohne dass Sie extra Klassifizierungen zuweisen oder andere Mechanismen zum Gruppieren der Artikel bemühen müssten.

Label, die in Ihrem Konto bereits von Anfang an automatisch existieren, sind sogenannte System-Label.


Voraussetzungen


Bevor Sie fortfahren, sollten Sie mit folgenden Themen vertraut sein:


Das Label All Inventory

Das Label All Inventory ist ein System-Label. Es wirft die gleichen Suchergebnisse aus wie die Ansicht Bestand > Produkte > Alle Produkte - Beta. Wenn Sie dieses Label verwenden, um einen Feed zu senden, werden alle Ihre Artikel aus dem Bestand in diesen eingefügt. Es wird oft kombiniert mit Filtern wie „nur Artikel mit Menge > 0 senden“ für solche Kunden, die fast ihren gesamten Bestand senden wollen.

Wenn anscheinend nicht alle Artikel hinzugefügt werden, befolgen Sie diese Schritte:
  1. Gehen Sie zu Bestand > Gruppieren > Labels .
  2. Klicken Sie das Label All Inventory an.
  3. Vergewissern Sie sich, dass im Menü Filter die Option Alle Produkte ausgewählt ist.


     
  4. Eine Diskrepanz kann auftreten, wenn Sie Artikel manuell zum Label hinzugefügt oder von ihm ausgeschlossen haben, nachdem die letzte Berechnung stattfand. Klicken Sie auf die Reiter Manuell zugewiesen und Manuell ausgeschlossen, um zu prüfen, ob dort Artikel enthalten sind. Sie können die Zuordnungen oder Ausschlüsse löschen, wenn sie nicht gebraucht werden (Sie löschen damit nicht die Artikel, sondern nur die Einstellungen im Label). Aber bedenken Sie bitte, dass dies Einfluss darauf hat, welche Artikel in den Feeds enthalten sind, die dieses Label nutzen. 


     
  5. Klicken Sie auf die Schaltfläche Mehr oben rechts und dann auf Jetzt berechnen. Damit wird die manuelle Berechnung gestartet.

Hinweis: Ganz allgemein müssen Sie keine Artikel manuell zum All Inventory-Label hinzufügen oder von ihm entfernen. Wenn Sie individuell bestimmen möchten, welche Artikel mit einem Label versehen sind und welche nicht, sollten Sie dafür besser ein neues Label erstellen. Gehen Sie dafür zu Bestand > Gruppieren > Labels und klicken Sie auf den Button + Neues Label erstellen.

Das Label All Inventory muss im Konto zwecks Synchronisierung der Kategorien (etwa bei der Kategorienzuordnung für die Feeds) angelegt sein. Wir bitten Sie daher, es weder zu ändern noch zu löschen.

0
Your rating: None
0
Your rating: None
Tags