How To

Verweisfunktionen in Formeln verwenden

Verweisfunktionen führen Suchanfragen mit Hilfe von Verweislisten durch, die Sie in Ihrem ChannelAdvisor-Konto erstellt haben.


Voraussetzungen


Bevor Sie fortfahren, sollten Sie mit folgenden Themen vertraut sein:


Verweisfunktionen für Formeln


In der folgenden Tabelle finden Sie alle Verweisfunktionen, die in Formeln verwendet werden können.


Verweisfunktion Beschreibung Beispiel Wert
CONTAINSWORDLIST

prüft jedes Wort im Eingabetext und gibt TRUE zurück, wenn wenigstens ein Wort in der vorgegebenen Liste auftaucht

CONTAINSWORDLIST(“Irgendeine Liste”, $offername)

TRUE, wenn im Feld offername mindestens ein Wort vorkommt, welches in der Verweisliste namens „Irgendeine Liste“ enthalten ist

ISINLIST

prüft, ob ein übermittelter Textwert in der genannten Verweisliste enthalten ist; gibt TRUE oder FALSE zurück, je nachdem, ob der Wert gefunden wurde oder nicht; Wenn ein damit verknüpfter Verweiswert zurückgegeben werden soll, nutzen Sie bitte die Funktion LOOKUP. Existiert die Liste nicht, wird ein Fehler ausgeworfen und der Bestandsartikel wird nicht verarbeitet. Bei den Namen der Listen müssen Sie keine Groß- und Kleinschreibung beachten, jedoch bei den Werten.

Informationen zu einem optionalen dritten Parameter finden Sie unterhalb der Tabelle .

ISINLIST(“Ausgeschlossene Artikel”, $model)

TRUE, wenn ein Bestandsartikel vom Feed ausgeschlossen werden soll

LOOKUP

gibt einen Wert aus der benannten Verweisliste zurück, basierend auf dem festgelegten Schlüssel; gibt einen Leerwert zurück, wenn der Schlüssel nicht existiert; Ist die genannte Liste nicht vorhanden, wird ein Fehler ausgeworfen und der Bestandsartikel wird nicht verarbeitet. Bei den Namen der Listen müssen Sie keine Groß- und Kleinschreibung beachten, jedoch bei den Schlüsseln.

Informationen zu einem optionalen dritten Parameter finden Sie unterhalb der Tabelle .

LOOKUP("Artikelfarbe",$model)

gibt aus einer Liste namens „Artikelfarbe“ die Farbe für den Artikel wieder

REPLACEWORDLIST

prüft jedes Wort im eingegebenen Text und ersetzt es, wenn vorhanden, mit dem passenden Wert aus der Verweisliste

REPLACEWORDLIST("Meine Liste","Große Kiste mit Dingen")

Riesige Kiste mit Kram (wenn es eine Verweisliste namens „Meine Liste“ gibt, welche diese Name/Werte-Paare enthält: Große/Riesige und Dingen/Kram)

 

Die ISINLIST- und LOOKUP-Formeln unterstützen einen dritten Parameter. Dabei kann es sich um einen der folgenden Textwerte handeln:

  • full – Dies ist der Standard, wenn der dritte Parameter nicht weiter definiert wurde. Die Formel kann dadurch einen Listeneintrag finden, der genau dem dritten Parameter entspricht.
  • partial – Damit kann die Formel einen Listeneintrag finden, welcher im zweiten Parameter enthalten ist.
  • reversepartial – Damit kann die Formel einen Listeneintrag finden, welcher den zweiten Parameter enthält.
  • regex – Damit kann die Regel einen Listeneintrag finden, welcher ein regex-Pattern ist, das genau dem zweiten Parameter entspricht.
  • reverseregex – Damit kann die Regel einen Listeneintrag finden, welcher einem regex-Pattern entspricht, das durch den zweiten Parameter festgelegt wird.

Beispiele:

  • ISINLIST(“MyList”, “Six String”, “full”) findet den MyList-Schlüssel “Six String”.
  • ISINLIST(“MyList”, “This is my Six String guitar”, “partial”) findet den MyList-Schlüssel “Six String”.
  • ISINLIST(“MyList”, “ix Str”, “reversepartial”) findet den MyList-Schlüssel “Six String”.
  • ISINLIST(“MyList”, “This is my bass guitar”, “regex”) findet den MyList-Schlüssel “^.?his”.
  • ISINLIST(“MyList”, “ix..t”, “reverseregex”) findet den MyList-Schlüssel “Six String”.

Verweisfunktionen führen Suchanfragen mit Hilfe von Verweislisten durch, die Sie in Ihrem ChannelAdvisor-Konto erstellt haben.


Voraussetzungen


Bevor Sie fortfahren, sollten Sie mit folgenden Themen vertraut sein:


Verweisfunktionen für Formeln


In der folgenden Tabelle finden Sie alle Verweisfunktionen, die in Formeln verwendet werden können.


Verweisfunktion Beschreibung Beispiel Wert
CONTAINSWORDLIST

prüft jedes Wort im Eingabetext und gibt TRUE zurück, wenn wenigstens ein Wort in der vorgegebenen Liste auftaucht

CONTAINSWORDLIST(“Irgendeine Liste”, $offername)

TRUE, wenn im Feld offername mindestens ein Wort vorkommt, welches in der Verweisliste namens „Irgendeine Liste“ enthalten ist

ISINLIST

prüft, ob ein übermittelter Textwert in der genannten Verweisliste enthalten ist; gibt TRUE oder FALSE zurück, je nachdem, ob der Wert gefunden wurde oder nicht; Wenn ein damit verknüpfter Verweiswert zurückgegeben werden soll, nutzen Sie bitte die Funktion LOOKUP. Existiert die Liste nicht, wird ein Fehler ausgeworfen und der Bestandsartikel wird nicht verarbeitet. Bei den Namen der Listen müssen Sie keine Groß- und Kleinschreibung beachten, jedoch bei den Werten.

Informationen zu einem optionalen dritten Parameter finden Sie unterhalb der Tabelle .

ISINLIST(“Ausgeschlossene Artikel”, $model)

TRUE, wenn ein Bestandsartikel vom Feed ausgeschlossen werden soll

LOOKUP

gibt einen Wert aus der benannten Verweisliste zurück, basierend auf dem festgelegten Schlüssel; gibt einen Leerwert zurück, wenn der Schlüssel nicht existiert; Ist die genannte Liste nicht vorhanden, wird ein Fehler ausgeworfen und der Bestandsartikel wird nicht verarbeitet. Bei den Namen der Listen müssen Sie keine Groß- und Kleinschreibung beachten, jedoch bei den Schlüsseln.

Informationen zu einem optionalen dritten Parameter finden Sie unterhalb der Tabelle .

LOOKUP("Artikelfarbe",$model)

gibt aus einer Liste namens „Artikelfarbe“ die Farbe für den Artikel wieder

REPLACEWORDLIST

prüft jedes Wort im eingegebenen Text und ersetzt es, wenn vorhanden, mit dem passenden Wert aus der Verweisliste

REPLACEWORDLIST("Meine Liste","Große Kiste mit Dingen")

Riesige Kiste mit Kram (wenn es eine Verweisliste namens „Meine Liste“ gibt, welche diese Name/Werte-Paare enthält: Große/Riesige und Dingen/Kram)

 

Die ISINLIST- und LOOKUP-Formeln unterstützen einen dritten Parameter. Dabei kann es sich um einen der folgenden Textwerte handeln:

  • full – Dies ist der Standard, wenn der dritte Parameter nicht weiter definiert wurde. Die Formel kann dadurch einen Listeneintrag finden, der genau dem dritten Parameter entspricht.
  • partial – Damit kann die Formel einen Listeneintrag finden, welcher im zweiten Parameter enthalten ist.
  • reversepartial – Damit kann die Formel einen Listeneintrag finden, welcher den zweiten Parameter enthält.
  • regex – Damit kann die Regel einen Listeneintrag finden, welcher ein regex-Pattern ist, das genau dem zweiten Parameter entspricht.
  • reverseregex – Damit kann die Regel einen Listeneintrag finden, welcher einem regex-Pattern entspricht, das durch den zweiten Parameter festgelegt wird.

Beispiele:

  • ISINLIST(“MyList”, “Six String”, “full”) findet den MyList-Schlüssel “Six String”.
  • ISINLIST(“MyList”, “This is my Six String guitar”, “partial”) findet den MyList-Schlüssel “Six String”.
  • ISINLIST(“MyList”, “ix Str”, “reversepartial”) findet den MyList-Schlüssel “Six String”.
  • ISINLIST(“MyList”, “This is my bass guitar”, “regex”) findet den MyList-Schlüssel “^.?his”.
  • ISINLIST(“MyList”, “ix..t”, “reverseregex”) findet den MyList-Schlüssel “Six String”.
0
Your rating: None
0
Your rating: None
Tags