How To

Release vom 12. September 2017

Die wichtigsten Verbesserungen in diesem Release umfassen Folgendes:

  • Preismanager für Ihre in ChannelAdvisor integrierten Marktplätze und Webshops
  • eBay: Schnelleres Anlegen von Deals, Verkaufsaktionen und Anzeigen mittels Klonen
  • OTTO: Anforderungen an maximale Länge der Bild-URL entfernt

Klicken Sie auf einen der folgenden Produktbereiche, um mehr über Weiterentwicklungen in diesen zu erfahren

 

Plattform


 

Allgemein

  • Preismanager: Einige E-Commerce-Seiten verlangen von Verkäufern Preisparität. Das heißt, der auf der Seite angebotene Gesamtpreis (Artikelpreis + Versand) muss gleich oder günstiger als der niedrigste anderweitig online angebotene Preis sein. Unser neues Feature Preismanager gleicht Ihre Preise über Ihre bei uns integrierten Marktplätze und Webshops an. So erfüllen Sie die Preisparität, auch wenn Sie einen oder mehrere unserer Repricer verwenden.

    Um die Einstellungen dafür zu definieren, gehen Sie zu Mein Konto > Kontoeinstellungen > Preismanagereinstellungen . Sie können hier festlegen, wie jede Seite beim Aufrechterhalten einheitlicher Preise behandelt wird. Wenn Sie für alle Seiten die Option Tracked and Applied aktivieren, werden die Preise auf allen Seiten einheitlich gehalten. Weitere Informationen finden Sie auf der Seite Price Manager in der ChannelAdvisor Community.

 

Bestand

  • Aktualisierungen auf Seite Alle Produkte : Diverse Verbesserungen wurden auf der Seite Alle Produkte hinzugefügt:
    • Wenn Sie den Back-Button Ihres Browsers klicken, werden Ihre Filter und benutzerdefinierten Spalten gespeichert, wenn Sie die Alle Produkte-Seite verlassen.
    • Wenn Sie mehrere Produkte ausgewählt haben und auf ein bestimmtes Feld, z. B. Gesperrt , eines Artikels klicken, öffnet sich das Popup zum gebündelten Bearbeiten. Dadurch können Sie fix das Feld für mehrere Produkte gleichzeitig bearbeiten. Hinweis: Das gebündelte Bearbeiten ist nicht für alle Felder in der Übersicht verfügbar.
    • Wenn Sie Label hinzufügen oder entfernen, sehen Sie im Drop-down-Menü, wie viele der ausgewählten Produkte bereits mit dem Label versehen sind. Sie können außerdem mit einem Klick alle Label oder alle gefilterten Label wählen.
    • Im Drop-down-Menü Zurücksetzen gibt es die neue Option Sortierung zurücksetzen. Damit wird jegliche Sortierung aus der Übersicht entfernt. Oft beschleunigt dies das Laden der Seite, falls Sie über einen großen Produktkatalog verfügen.
    • Im Drop-down-Menü Exportieren finden Sie die neue Option Sichtbare Spalten. Nutzen Sie diese, um die aktuelle Ansicht von Alle Produkte als tab-getrennte Textdatei zu exportieren.
    Weitere Details zur Seite Alle Produkte finden Sie auf der Seite Using the All Products View in unserer Community.
     
  • Leserechte für Bestandsmodul: Ein neues Zugriffslevel erlaubt jetzt Account-Administratoren, Leserechte für ihre in ChannelAdvisor gespeicherten Produktdaten zu vergeben. Nutzer mit Leserechten für den Bereich Bestand können dann Produktdaten in ChannelAdvisor anschauen, aber nicht bearbeiten oder löschen.
     
  • Seite Warnmeldungen (Bilder) entfernt: Die Seite Warnmeldungen unter Bestand > Bilder war bereits seit längerem inaktiv und wurde jetzt entfernt.

 

Berichte

 

Bestellungen

  • Inbound-Versandzuordnungen: Damit Ihre Verkäuferbewertungen und Ihr Ansehen auf hohem Niveau bleiben, müssen Sie korrekte Versanddaten an Ihre Online-Vertriebskanäle übermitteln. Mit den neuen Inbound-Versandzuordnungen von ChannelAdvisor können Sie die von diversen Quellen eingehenden Angaben manipulieren, um dann akkurate Informationen an die Kanäle zu senden. Die Seite Versandzuordnungen wurde umbenannt in Inbound-Versandzuordnungen ( Bestellungen > Versand > Inbound-Versandzuordnungen ). Sie finden dort zwei verschiedene Arten:
    • Bei den Versandzuordnungen - Bestellimport können Sie Versandmethoden von den Kanälen mit echten in ChannelAdvisor aktivierten Versandmethoden verknüpfen.
    • Mittels der Versandzuordnungen - Tracking-Update können Sie in ChannelAdvisor importierte Tracking-Daten in ein gültige ChannelAdvisor-Versandmethoden umwandeln.

 

Marktplätze


 

Amazon

  • Standard-Versandvorlaufzeit ändert sich auf 2 Tage (gültig ab 20. September): Amazon hat kürzlich bekannt gegeben, dass es die Angabe der Bearbeitungszeit von Händlern anders handhabt. Wenn bisher keine Bearbeitszeit angegeben wurde, wandelte Amazon dies standardmäßig in den Wert „1-2 Tage“ um. Ab dem 27. September 2017 wandelt Amazon leere Angaben in „1 Tag“ um. Damit bei ChannelAdvisor-Händlern die Rate verspäteter Lieferungen nicht übermäßig steigt, setzen wir als Standardwert „2 Tage“, wenn in der Amazon-Vorlage im Feld Versandvorlaufzeit kein Wert hinterlegt ist. Diese Änderung gilt ab dem 20. September 2017.
  • Amazon Werbung – Menü Gesponsorte Produkte umbenannt: Wir haben das Menü Gesponsorte Produkte in der Benutzeroberfläche umbenannt in Management & Berichte. Der Navigationspfad ändert sich wie folgt:

    Marktplätze > Amazon-Marktplatz > Werbung > Gesponserte Produkte wird zu Marktplätze > Amazon-Marktplatz > Werbung > Management & Berichte .

    Die Änderung betrifft folgende Regionen für ChannelAdvisor-Konten: Deutschland, Großbritannien, Frankreich, Italien, Spanien, USA.
     
  • Amazon Werbung – Vorgeschlagenes Gebot jetzt verfügbar: Im Kampagnenmanagement für Amazon Werbeanzeigen blenden wir jetzt Vorgeschlagene Gebote ein.

    Unter Marktplätze > Amazon-Marktplatz > Werbung > Managment & Berichte gehen Sie zum Reiter Keywords > Keyword-Leistung . Fügen Sie dort die Spalte Vorgeschlagene Gebote ein, um einen Überblick über diese zu bekommen. Mit dem Button Gebot können diese Vorgeschlagenen Gebote verwenden.

 

eBay

  • Klonen von Deals, Anzeigen & Verkaufsaktionen: Zum Anlegen neuer Kampagnen für Deals, Anzeigen und Verkaufsaktionen können Sie jetzt ganz einfach existierende Kampagnen klonen.
    1. Gehen Sie entweder zu Marktplätze > eBay > Optimierung > Deals und Verkaufsaktionen oder Marktplätze > eBay > Werbung > Anzeigen .
    2. Klicken Sie auf den Namen der Kampagne, die Sie klonen möchten.
    3. Klicken Sie rechts oben neben auf den Pfeil des Buttons Speichern und Beenden  und dann auf Speichern und als neue Kampagne klonen .
    4. Es wird dann eine neue Kampagne angelegt, die Sie bearbeiten und dann mit Speichern und Beenden sichern können.

     
  • HTTP vollständig durch HTTPS in eBay-Beschreibungen ersetzen: Falls Sie HTTP in Ihren eBay-Beschreibungen nutzen, werden wir dies in den nächsten Wochen durch HTTPS ersetzen. Da Google im Oktober 2017 für Chrome die Sicherheitsstandards erhöht, nimmt eBay Änderungen an den Beschreibungen vor. Unsere Änderung sorgt dafür, dass Ihre Beschreibung von eBay nicht ausgeblendet und auf einer extra Seite angezeigt wird. Weitere Informationen dazu finden Sie auf dieser eBay-Seite
     
  • Neues Widget zur Verkäuferreputation: Das Widget zur Verkäuferreputation erscheint in einem neuen Outfit. Sie finden es unter Marktplätze > eBay > Leistung > Übersicht .

    Sieht Ihr Widget so aus?

    Dann klicken Sie bitte auf den Link, um die Autorisierung einzurichten und Zugriff auf die Daten zu erhalten.
     
  • Artikelmerkmal Bundle-Angebot automatisch konfigurieren: Ab diesem Release werden wir das Artikelmerkmal Bundle-Angebot automatisch konfigurieren, falls Sie diesem Feld in der eBay-Vorlage nichts zugeordnet haben. Falls in ChannelAdvisor Artikel als Bundle mit mehreren SKUs eingerichtet sind, wird für das Artikelmerkmal Bundle-Angebot automatisch ja/yes an eBay übertragen.
     
  • Preisvorschlag für Auktionen aktiviert (DE, UK, US): eBay hat die Option Preisvorschlag für Auktionen ausgerollt. Dies gilt für die Marktplätze in Deutschland, Großbritannien und USA. Wir unterstützen dies ab diesem Release ebenfalls. Beachten Sie: Sie können zwar jetzt Sofort-Kaufen oder Preisvorschlag in einem Angebot im Auktionsformat verwenden können, jedoch nicht beides gleichzeitig.

 

Cdiscount

  • Anzahl der angezeigten Fehler gesenkt: Wie bereits erwähnt arbeiten wir mit Cdiscount daran, die Anzahl irrtümlich generierter Fehler zu verringern. In den letzten Wochen hat unser Team erneut Änderungen vorgenommen. Sie sollten dadurch weniger Fehler und mehr erfolgreich eingestellte Produkte sehen.

    Zusätzliche Änderungen sorgen dafür, dass wir Cdiscounts' Fehler-Obergrenzen pro Konto seltener erreichen. Für Sie sollte sich dies durch weniger Systemfehler auf der Seite Produktstatus zeigen.

    Sie brauchen sich um nichts weiter kümmern. Wir möchten Sie nur in Bezug auf die fortlaufende Arbeit mit Cdiscount auf dem aktuellen Stand halten.

 

OTTO

  • Anforderungen an maximale Länge der Bild-URL entfernt: Wir haben die Anforderungen an die maximale Länge der Bild-URL entfernt, das sie bei einigen Verkäufern Probleme verursachten. Verkäufer, deren Bild-URLs länger als 1298 Zeichen waren, sehen jetzt auf der Seite Produktstatus keine diesbezüglichen Fehlermeldungen mehr.

 

Tesco

  • Datenmodell auf v27.00 aktualisiert: Tesco hat sein Datenmodell auf v27.00 aktualisiert, welches wir ab sofort ebenfalls unterstützen.

    Sie finden den Link zum aktuellen Datenmodell immer in der Tesco-Vorlage in Ihrem ChannelAdvisor-Konto.

 

Digital Marketing


 

Social

  • Overlays in Facebook Ads: Sie können Ihren Dynamic Product Ads jetzt Overlays hinzufügen, um auf spezielle Preispromotions oder Rabattaktionen hinzuweisen. Sie konfigurieren dies unter Digital Marketing > Marketing-Management > Social Media-Management > Neu hinzufügen: Anzeigen .

    Vervollständigen Sie die Felder für die Anzeige und markieren Sie dann die Checkbox bei Promotion-Overlay verwenden . Am Ende der Seite öffnet sich der Bereich Preispromotion-Overlay .

    Hinweis: Dynamic Product Ads und Preis-Overlays können nur in Kampagnen genutzt werden, bei denen als Ziel Produktkatalog-Verkaufszahlen definiert wurde.

    So sieht die Anzeige in der Vorschau aus.

Nach oben

Die wichtigsten Verbesserungen in diesem Release umfassen Folgendes:

  • Preismanager für Ihre in ChannelAdvisor integrierten Marktplätze und Webshops
  • eBay: Schnelleres Anlegen von Deals, Verkaufsaktionen und Anzeigen mittels Klonen
  • OTTO: Anforderungen an maximale Länge der Bild-URL entfernt

Klicken Sie auf einen der folgenden Produktbereiche, um mehr über Weiterentwicklungen in diesen zu erfahren

 

Plattform


 

Allgemein

  • Preismanager: Einige E-Commerce-Seiten verlangen von Verkäufern Preisparität. Das heißt, der auf der Seite angebotene Gesamtpreis (Artikelpreis + Versand) muss gleich oder günstiger als der niedrigste anderweitig online angebotene Preis sein. Unser neues Feature Preismanager gleicht Ihre Preise über Ihre bei uns integrierten Marktplätze und Webshops an. So erfüllen Sie die Preisparität, auch wenn Sie einen oder mehrere unserer Repricer verwenden.

    Um die Einstellungen dafür zu definieren, gehen Sie zu Mein Konto > Kontoeinstellungen > Preismanagereinstellungen . Sie können hier festlegen, wie jede Seite beim Aufrechterhalten einheitlicher Preise behandelt wird. Wenn Sie für alle Seiten die Option Tracked and Applied aktivieren, werden die Preise auf allen Seiten einheitlich gehalten. Weitere Informationen finden Sie auf der Seite Price Manager in der ChannelAdvisor Community.

 

Bestand

  • Aktualisierungen auf Seite Alle Produkte : Diverse Verbesserungen wurden auf der Seite Alle Produkte hinzugefügt:
    • Wenn Sie den Back-Button Ihres Browsers klicken, werden Ihre Filter und benutzerdefinierten Spalten gespeichert, wenn Sie die Alle Produkte-Seite verlassen.
    • Wenn Sie mehrere Produkte ausgewählt haben und auf ein bestimmtes Feld, z. B. Gesperrt , eines Artikels klicken, öffnet sich das Popup zum gebündelten Bearbeiten. Dadurch können Sie fix das Feld für mehrere Produkte gleichzeitig bearbeiten. Hinweis: Das gebündelte Bearbeiten ist nicht für alle Felder in der Übersicht verfügbar.
    • Wenn Sie Label hinzufügen oder entfernen, sehen Sie im Drop-down-Menü, wie viele der ausgewählten Produkte bereits mit dem Label versehen sind. Sie können außerdem mit einem Klick alle Label oder alle gefilterten Label wählen.
    • Im Drop-down-Menü Zurücksetzen gibt es die neue Option Sortierung zurücksetzen. Damit wird jegliche Sortierung aus der Übersicht entfernt. Oft beschleunigt dies das Laden der Seite, falls Sie über einen großen Produktkatalog verfügen.
    • Im Drop-down-Menü Exportieren finden Sie die neue Option Sichtbare Spalten. Nutzen Sie diese, um die aktuelle Ansicht von Alle Produkte als tab-getrennte Textdatei zu exportieren.
    Weitere Details zur Seite Alle Produkte finden Sie auf der Seite Using the All Products View in unserer Community.
     
  • Leserechte für Bestandsmodul: Ein neues Zugriffslevel erlaubt jetzt Account-Administratoren, Leserechte für ihre in ChannelAdvisor gespeicherten Produktdaten zu vergeben. Nutzer mit Leserechten für den Bereich Bestand können dann Produktdaten in ChannelAdvisor anschauen, aber nicht bearbeiten oder löschen.
     
  • Seite Warnmeldungen (Bilder) entfernt: Die Seite Warnmeldungen unter Bestand > Bilder war bereits seit längerem inaktiv und wurde jetzt entfernt.

 

Berichte

 

Bestellungen

  • Inbound-Versandzuordnungen: Damit Ihre Verkäuferbewertungen und Ihr Ansehen auf hohem Niveau bleiben, müssen Sie korrekte Versanddaten an Ihre Online-Vertriebskanäle übermitteln. Mit den neuen Inbound-Versandzuordnungen von ChannelAdvisor können Sie die von diversen Quellen eingehenden Angaben manipulieren, um dann akkurate Informationen an die Kanäle zu senden. Die Seite Versandzuordnungen wurde umbenannt in Inbound-Versandzuordnungen ( Bestellungen > Versand > Inbound-Versandzuordnungen ). Sie finden dort zwei verschiedene Arten:
    • Bei den Versandzuordnungen - Bestellimport können Sie Versandmethoden von den Kanälen mit echten in ChannelAdvisor aktivierten Versandmethoden verknüpfen.
    • Mittels der Versandzuordnungen - Tracking-Update können Sie in ChannelAdvisor importierte Tracking-Daten in ein gültige ChannelAdvisor-Versandmethoden umwandeln.

 

Marktplätze


 

Amazon

  • Standard-Versandvorlaufzeit ändert sich auf 2 Tage (gültig ab 20. September): Amazon hat kürzlich bekannt gegeben, dass es die Angabe der Bearbeitungszeit von Händlern anders handhabt. Wenn bisher keine Bearbeitszeit angegeben wurde, wandelte Amazon dies standardmäßig in den Wert „1-2 Tage“ um. Ab dem 27. September 2017 wandelt Amazon leere Angaben in „1 Tag“ um. Damit bei ChannelAdvisor-Händlern die Rate verspäteter Lieferungen nicht übermäßig steigt, setzen wir als Standardwert „2 Tage“, wenn in der Amazon-Vorlage im Feld Versandvorlaufzeit kein Wert hinterlegt ist. Diese Änderung gilt ab dem 20. September 2017.
  • Amazon Werbung – Menü Gesponsorte Produkte umbenannt: Wir haben das Menü Gesponsorte Produkte in der Benutzeroberfläche umbenannt in Management & Berichte. Der Navigationspfad ändert sich wie folgt:

    Marktplätze > Amazon-Marktplatz > Werbung > Gesponserte Produkte wird zu Marktplätze > Amazon-Marktplatz > Werbung > Management & Berichte .

    Die Änderung betrifft folgende Regionen für ChannelAdvisor-Konten: Deutschland, Großbritannien, Frankreich, Italien, Spanien, USA.
     
  • Amazon Werbung – Vorgeschlagenes Gebot jetzt verfügbar: Im Kampagnenmanagement für Amazon Werbeanzeigen blenden wir jetzt Vorgeschlagene Gebote ein.

    Unter Marktplätze > Amazon-Marktplatz > Werbung > Managment & Berichte gehen Sie zum Reiter Keywords > Keyword-Leistung . Fügen Sie dort die Spalte Vorgeschlagene Gebote ein, um einen Überblick über diese zu bekommen. Mit dem Button Gebot können diese Vorgeschlagenen Gebote verwenden.

 

eBay

  • Klonen von Deals, Anzeigen & Verkaufsaktionen: Zum Anlegen neuer Kampagnen für Deals, Anzeigen und Verkaufsaktionen können Sie jetzt ganz einfach existierende Kampagnen klonen.
    1. Gehen Sie entweder zu Marktplätze > eBay > Optimierung > Deals und Verkaufsaktionen oder Marktplätze > eBay > Werbung > Anzeigen .
    2. Klicken Sie auf den Namen der Kampagne, die Sie klonen möchten.
    3. Klicken Sie rechts oben neben auf den Pfeil des Buttons Speichern und Beenden  und dann auf Speichern und als neue Kampagne klonen .
    4. Es wird dann eine neue Kampagne angelegt, die Sie bearbeiten und dann mit Speichern und Beenden sichern können.

     
  • HTTP vollständig durch HTTPS in eBay-Beschreibungen ersetzen: Falls Sie HTTP in Ihren eBay-Beschreibungen nutzen, werden wir dies in den nächsten Wochen durch HTTPS ersetzen. Da Google im Oktober 2017 für Chrome die Sicherheitsstandards erhöht, nimmt eBay Änderungen an den Beschreibungen vor. Unsere Änderung sorgt dafür, dass Ihre Beschreibung von eBay nicht ausgeblendet und auf einer extra Seite angezeigt wird. Weitere Informationen dazu finden Sie auf dieser eBay-Seite
     
  • Neues Widget zur Verkäuferreputation: Das Widget zur Verkäuferreputation erscheint in einem neuen Outfit. Sie finden es unter Marktplätze > eBay > Leistung > Übersicht .

    Sieht Ihr Widget so aus?

    Dann klicken Sie bitte auf den Link, um die Autorisierung einzurichten und Zugriff auf die Daten zu erhalten.
     
  • Artikelmerkmal Bundle-Angebot automatisch konfigurieren: Ab diesem Release werden wir das Artikelmerkmal Bundle-Angebot automatisch konfigurieren, falls Sie diesem Feld in der eBay-Vorlage nichts zugeordnet haben. Falls in ChannelAdvisor Artikel als Bundle mit mehreren SKUs eingerichtet sind, wird für das Artikelmerkmal Bundle-Angebot automatisch ja/yes an eBay übertragen.
     
  • Preisvorschlag für Auktionen aktiviert (DE, UK, US): eBay hat die Option Preisvorschlag für Auktionen ausgerollt. Dies gilt für die Marktplätze in Deutschland, Großbritannien und USA. Wir unterstützen dies ab diesem Release ebenfalls. Beachten Sie: Sie können zwar jetzt Sofort-Kaufen oder Preisvorschlag in einem Angebot im Auktionsformat verwenden können, jedoch nicht beides gleichzeitig.

 

Cdiscount

  • Anzahl der angezeigten Fehler gesenkt: Wie bereits erwähnt arbeiten wir mit Cdiscount daran, die Anzahl irrtümlich generierter Fehler zu verringern. In den letzten Wochen hat unser Team erneut Änderungen vorgenommen. Sie sollten dadurch weniger Fehler und mehr erfolgreich eingestellte Produkte sehen.

    Zusätzliche Änderungen sorgen dafür, dass wir Cdiscounts' Fehler-Obergrenzen pro Konto seltener erreichen. Für Sie sollte sich dies durch weniger Systemfehler auf der Seite Produktstatus zeigen.

    Sie brauchen sich um nichts weiter kümmern. Wir möchten Sie nur in Bezug auf die fortlaufende Arbeit mit Cdiscount auf dem aktuellen Stand halten.

 

OTTO

  • Anforderungen an maximale Länge der Bild-URL entfernt: Wir haben die Anforderungen an die maximale Länge der Bild-URL entfernt, das sie bei einigen Verkäufern Probleme verursachten. Verkäufer, deren Bild-URLs länger als 1298 Zeichen waren, sehen jetzt auf der Seite Produktstatus keine diesbezüglichen Fehlermeldungen mehr.

 

Tesco

  • Datenmodell auf v27.00 aktualisiert: Tesco hat sein Datenmodell auf v27.00 aktualisiert, welches wir ab sofort ebenfalls unterstützen.

    Sie finden den Link zum aktuellen Datenmodell immer in der Tesco-Vorlage in Ihrem ChannelAdvisor-Konto.

 

Digital Marketing


 

Social

  • Overlays in Facebook Ads: Sie können Ihren Dynamic Product Ads jetzt Overlays hinzufügen, um auf spezielle Preispromotions oder Rabattaktionen hinzuweisen. Sie konfigurieren dies unter Digital Marketing > Marketing-Management > Social Media-Management > Neu hinzufügen: Anzeigen .

    Vervollständigen Sie die Felder für die Anzeige und markieren Sie dann die Checkbox bei Promotion-Overlay verwenden . Am Ende der Seite öffnet sich der Bereich Preispromotion-Overlay .

    Hinweis: Dynamic Product Ads und Preis-Overlays können nur in Kampagnen genutzt werden, bei denen als Ziel Produktkatalog-Verkaufszahlen definiert wurde.

    So sieht die Anzeige in der Vorschau aus.

Nach oben

0
Your rating: None
0
Your rating: None