How To

Release vom 8. August 2017

Die wichtigsten Verbesserungen in diesem Release umfassen Folgendes:

  • Neu: Versandregeln zur einfacheren Versandabwicklung
  • Cdiscount: Weniger Fehlermeldungen auf Produktstatus-Seite
  • OTTO: Neue Meldung auf Produktstatus-Seite während Launch-Prozess  

Klicken Sie auf einen der folgenden Produktbereiche, um mehr über Weiterentwicklungen in diesen zu erfahren

 

Plattform


 

Bestand

  • Weitere Verbesserungen auf der neuen Seite Alle Produkte : Auf der neuen Seite Alle Produkte haben wir eine weitere Reihe an Verbesserungen eingebaut, um Ihnen die Arbeit zu erleichtern:
    1. Zwei neue Spalten – Lagerstandort and Beziehungsname
    2. In den Reitern Variations und Bundles zeigen wir durch vertikale Linien jetzt an, welche Variantenartikel und Stammartikel bzw. welche Bundles und Komponenten zusammengehören.
    3. Wenn Sie die alten (gekennzeichnet durch Hinweis „Legacy“) erweiterten Filter auf der Produktübersicht bearbeiten möchten, werden Sie jetzt automatisch in den neuen Editor für erweiterte Filter weitergeleitet. Sobald Sie Änderungen am Filter speichern, sind Sie wieder in der Produktübersicht, wobei der geänderte Filter direkt angewandt wurde.
    4. Sie können jetzt eine Spalte hinzufügen, um die Daten anhand der Menge für jedes in Ihrem Konto eingerichtete Vertriebszentrum anzuschauen, zu sortieren und zu filtern. Dies umfasst auch multiple externe Vertriebszentren wie Amazon FBA und FedEx, als auch verkäuferverwaltete VZs.
    5. Wenn Sie die Spalte Ads / Status hinzufügen, sehen Sie für Ihre SKUs Links zur Übersicht der eBay Ads und den Produktstatus -Seiten der einzelnen Marktplätze in ChannelAdvisor.

 

Berichte

  • Bericht Abwicklungsdetails: Der neue Bericht Abwicklungsdetails gibt Ihnen einen vertiefenden Überblick über Ihre bisherigen Versandaktivitäten inklusive der Angaben zu Versandunternehmen und -klassen, Trackingnummern und Versandregionen. Weitere Details zu diesem Bericht finden Sie auf der Seite Fulfillment Detail Report .
     
  • Feld Transaktions-ID für externe Zahlungen in Bestellberichten: Das Feld Transaktions-ID für externe Zahlungen wurde in folgenden Berichten hinzugefügt:
    • Zahlungseingang – Bestellungen
    • Finanzielle Leistung
    • Überblick Rückerstattungsanfragen (Das Feld Händler-Referenznummer wurde entsprechend umbenannt)
       
  • Zeitgesteuerte Berichte enden nicht mehr automatisch: Berichte, die anhand eines Zeitplans laufen, müssen jetzt nicht mehr regelmäßig erneuert werden, damit auch weiterhin automatisch Berichte generiert werden. Die Berichte laufen so lange automatisch, bis ein Nutzer den Zeitplan deaktiviert.

 

Bestellungen

  • Neu – Versandregeln! Damit Sie das komplexe Thema Versandabwicklung besser bewältigen können, bieten wir Ihnen ab jetzt Versandregeln. Sie legen in diesen Regeln verschiedene Kriterien (oder Inputs) fest, wie z. B. erforderliche(s) Versandunternehmen/Klasse, Zielort, Versandgewicht, Versandwert und Verkaufskanal. Und bestimmen, welche Versandunternehmen/Klasse, Versandpartner, Paketmaße etc. basierend auf diesen Kriterien dann in ChannelAdvisor bei Ihren Lieferungen verwendet werden. Die Seite Shipping Rules bietet Ihnen detaillierte Informationen.
     
  • Versandlabels gebündelt erstellen: Wenn Sie in Ihrem ChannelAdvisor-Konto einen Versandlabel-Partner integriert haben, können Sie jetzt Versandlabels gebündelt drucken, falls eine große Menge an Lieferungen abgefertigt werden muss. Lieferungen können Sie stapelweise bearbeiten und dafür dann den Labeldruck starten. Sie können diese neue Funktion mit den neuen Versandregeln kombinieren, und so mit einem Klick Labels für Hunderte von Paketen mit einem Mal drucken. Der Bereich Creating Shipping Labels in Batches auf der Seite Shipping Labels geht näher auf diese neue Funktion ein.
     
  • Verbesserungen bei Versandlabels: Sie können Versandlabels in ChannelAdvisor jetzt auch über einen Link in einer Spalte auf der Seite Lieferungen ( Bestellungen > Bestellungen > Lieferungen ) erstellen. Außerdem können Labels zu druckbaren Packzetteln hinzugefügt werden ( Bestellungen > Einstellungen > Verkaufsvorlagen ). Weitergehende Informationen zu Versandlabels finden Sie auf der Seite Creating Shipping Labels in ChannelAdvisor .

 

Marktplätze


 

eBay

  • Daten anhand von Verkäufername in Widget eBay-Gebühren filtern: Das Widget eBay-Gebühren , zu finden unter Marktplätze > eBay > Optimierung > Optimierungs-Dashboard , bietet Ihnen jetzt die Möglichkeit, Daten anhand des eBay-Verkäufernamens zu filtern .

      Neues eBay-Gebühren-Widget

  • Angebote mit nur einem Stück für Anzeigen zugelassen: eBay erlaubt jetzt, dass Angebote, die nur ein Stück eines Artikels enthalten, in allen Kategorien für Anzeigen verwendet werden können. Wir unterstützen dies ebenfalls. Bis vor kurzem beschränkte eBay dies auf bestimmte Kategorien. Diese Restriktion wurde jedoch abgeschafft.

 

Cdiscount

  • Anzahl der angezeigten Fehler gesenkt: Vermutlich ist Ihnen bekannt, dass Cdiscount alle Produktdaten intensiv prüft, bevor Artikel auf dem Marktplatz live gehen. Falls zu viele Produkte an Cdiscount übertragen werden, schickt Cdiscount eine Fehlermeldung zurück. Leider ist der genaue Grenzwert, der diese Meldung auslöst, unbekannt – selbst Cdiscount kennt ihn nicht. Deshalb haben wir von ChannelAdvisor geschaut, wie die Fehlermeldungen von Cdiscount für Sie verständlicher gemacht werden können.

    Während der letzten Wochen haben wir daran gearbeitet, die auf der Cdiscount-Produktstatus-Seite gezeigte Anzahl an Fehlern zu reduzieren. Wir haben uns um Fälle gekümmert, bei denen Cdiscount auf bestimmte Anfragen nicht reagiert. Die Handhabung dieser Fälle haben wir geändert, wodurch Sie weniger Meldungen á la „A system error occurred at Cdiscount“ auf Ihrer Produktstatus-Seite sehen werden. Auch in den nächsten Wochen werden wir noch an der Reduzierung der angezeigten Fehlermeldungen arbeiten.

    Zusätzlich dazu sind wir auch das Problem angegangen, dass Cdiscount teilweise Aktualisierungen an Live-Produkten (betrifft nur Produktinhalte) nicht akzeptiert. Wir werden zukünftig weniger Aktualisierungsanfragen an Cdiscount senden, wodurch Sie weniger häufig die Meldung „Product already submitted and refused, please check the reason previously communicated (5324)“ sehen werden.

    Wir werden auch weiterhin den Cdiscount-Einstellprozess und die Schwierigkeiten, über die unsere Händler beim Listen stolpern, genau beobachten. Über Feedback von Ihnen zu diesem Thema freuen wir uns sehr.

 

OTTO

  • Konten während des Launch-Prozesses: Während des Launch-Prozesses verlangt OTTO von Ihnen, dass Ihre Produktdaten über unsere Integration an OTTO gesendet werden. So lange jedoch das Verkäuferkonto auf OTTO nicht vollständig aktiviert wurde, sendet OTTO entweder keine Antwort (z. B. eine Bestätigung) oder nur eine Fehlermeldung zurück. Anstatt der Fehlermeldung zeigen wir jetzt diese Meldung in der Produktstatus-Seite an:
    „No feedback from OTTO since your account is not activated at OTTO. When your account has been activated at OTTO, you will start to receive updates here from OTTO. ChannelAdvisor will automatically show any feedback from OTTO once we start to receive it. Please speak with your OTTO representative for any account activation queries.“

    Sie müssen nichts weiter machen. Die Nachricht verschwindet, sobald wir feststellen, dass OTTO Ihr Konto aktiviert hat. Sie brauchen uns auch nicht über die Aktivierung zu informieren. Der Prozess läuft komplett automatisch.

 

Tesco

  • Datenmodell auf v26.01 aktualisiert: Tesco hat sein Datenmodell auf v26.01 aktualisiert, welches wir ab sofort ebenfalls unterstützen. Wie immer sollten Sie sicherstellen, dass Sie beim Erstellen neuer Produkte oder Aktualisieren bereits vorhandener Produkte die Werte des aktuellen Datenmodells verwenden. Sie finden den Link zum aktuellen Datenmodell immer in der Tesco-Vorlage in Ihrem ChannelAdvisor-Konto oder direkt hier .

 

Digital Marketing


 

Paid Search

  • Google-Zielgruppen: Wir unterstützen jetzt Zielgruppen auf Kampagnenebene. Wenn Sie Zuordnungen zu Zielgruppen verwalten, können Sie zwischen den Optionen Kampagne und Anzeigengruppe wählen (unter Digital Marketing > Marketing-Management > Bearbeitbare Berichte > Zielgruppen).

 

Webshops


 

Shopify

  • Angabe Checkout ID jetzt im Feld Private Notizen zu finden: Angaben zur Checkout ID , die ChannelAdvisor von Shopify importiert, finden Sie nicht mehr im Feld Anweisungen, sondern in Private Notizen.
     
  • Mehr als eine Option für Einzelprodukte unterstützt: Ab diesem Release übertragen wir für Ihre Einzelprodukte (keine Variantenartikel) Informationen für alle Optionen, die in der Shopify-Vorlage verknüpft sind. Bis dato wurde nur die erste Option übertragen.

Nach oben

Die wichtigsten Verbesserungen in diesem Release umfassen Folgendes:

  • Neu: Versandregeln zur einfacheren Versandabwicklung
  • Cdiscount: Weniger Fehlermeldungen auf Produktstatus-Seite
  • OTTO: Neue Meldung auf Produktstatus-Seite während Launch-Prozess  

Klicken Sie auf einen der folgenden Produktbereiche, um mehr über Weiterentwicklungen in diesen zu erfahren

 

Plattform


 

Bestand

  • Weitere Verbesserungen auf der neuen Seite Alle Produkte : Auf der neuen Seite Alle Produkte haben wir eine weitere Reihe an Verbesserungen eingebaut, um Ihnen die Arbeit zu erleichtern:
    1. Zwei neue Spalten – Lagerstandort and Beziehungsname
    2. In den Reitern Variations und Bundles zeigen wir durch vertikale Linien jetzt an, welche Variantenartikel und Stammartikel bzw. welche Bundles und Komponenten zusammengehören.
    3. Wenn Sie die alten (gekennzeichnet durch Hinweis „Legacy“) erweiterten Filter auf der Produktübersicht bearbeiten möchten, werden Sie jetzt automatisch in den neuen Editor für erweiterte Filter weitergeleitet. Sobald Sie Änderungen am Filter speichern, sind Sie wieder in der Produktübersicht, wobei der geänderte Filter direkt angewandt wurde.
    4. Sie können jetzt eine Spalte hinzufügen, um die Daten anhand der Menge für jedes in Ihrem Konto eingerichtete Vertriebszentrum anzuschauen, zu sortieren und zu filtern. Dies umfasst auch multiple externe Vertriebszentren wie Amazon FBA und FedEx, als auch verkäuferverwaltete VZs.
    5. Wenn Sie die Spalte Ads / Status hinzufügen, sehen Sie für Ihre SKUs Links zur Übersicht der eBay Ads und den Produktstatus -Seiten der einzelnen Marktplätze in ChannelAdvisor.

 

Berichte

  • Bericht Abwicklungsdetails: Der neue Bericht Abwicklungsdetails gibt Ihnen einen vertiefenden Überblick über Ihre bisherigen Versandaktivitäten inklusive der Angaben zu Versandunternehmen und -klassen, Trackingnummern und Versandregionen. Weitere Details zu diesem Bericht finden Sie auf der Seite Fulfillment Detail Report .
     
  • Feld Transaktions-ID für externe Zahlungen in Bestellberichten: Das Feld Transaktions-ID für externe Zahlungen wurde in folgenden Berichten hinzugefügt:
    • Zahlungseingang – Bestellungen
    • Finanzielle Leistung
    • Überblick Rückerstattungsanfragen (Das Feld Händler-Referenznummer wurde entsprechend umbenannt)
       
  • Zeitgesteuerte Berichte enden nicht mehr automatisch: Berichte, die anhand eines Zeitplans laufen, müssen jetzt nicht mehr regelmäßig erneuert werden, damit auch weiterhin automatisch Berichte generiert werden. Die Berichte laufen so lange automatisch, bis ein Nutzer den Zeitplan deaktiviert.

 

Bestellungen

  • Neu – Versandregeln! Damit Sie das komplexe Thema Versandabwicklung besser bewältigen können, bieten wir Ihnen ab jetzt Versandregeln. Sie legen in diesen Regeln verschiedene Kriterien (oder Inputs) fest, wie z. B. erforderliche(s) Versandunternehmen/Klasse, Zielort, Versandgewicht, Versandwert und Verkaufskanal. Und bestimmen, welche Versandunternehmen/Klasse, Versandpartner, Paketmaße etc. basierend auf diesen Kriterien dann in ChannelAdvisor bei Ihren Lieferungen verwendet werden. Die Seite Shipping Rules bietet Ihnen detaillierte Informationen.
     
  • Versandlabels gebündelt erstellen: Wenn Sie in Ihrem ChannelAdvisor-Konto einen Versandlabel-Partner integriert haben, können Sie jetzt Versandlabels gebündelt drucken, falls eine große Menge an Lieferungen abgefertigt werden muss. Lieferungen können Sie stapelweise bearbeiten und dafür dann den Labeldruck starten. Sie können diese neue Funktion mit den neuen Versandregeln kombinieren, und so mit einem Klick Labels für Hunderte von Paketen mit einem Mal drucken. Der Bereich Creating Shipping Labels in Batches auf der Seite Shipping Labels geht näher auf diese neue Funktion ein.
     
  • Verbesserungen bei Versandlabels: Sie können Versandlabels in ChannelAdvisor jetzt auch über einen Link in einer Spalte auf der Seite Lieferungen ( Bestellungen > Bestellungen > Lieferungen ) erstellen. Außerdem können Labels zu druckbaren Packzetteln hinzugefügt werden ( Bestellungen > Einstellungen > Verkaufsvorlagen ). Weitergehende Informationen zu Versandlabels finden Sie auf der Seite Creating Shipping Labels in ChannelAdvisor .

 

Marktplätze


 

eBay

  • Daten anhand von Verkäufername in Widget eBay-Gebühren filtern: Das Widget eBay-Gebühren , zu finden unter Marktplätze > eBay > Optimierung > Optimierungs-Dashboard , bietet Ihnen jetzt die Möglichkeit, Daten anhand des eBay-Verkäufernamens zu filtern .

      Neues eBay-Gebühren-Widget

  • Angebote mit nur einem Stück für Anzeigen zugelassen: eBay erlaubt jetzt, dass Angebote, die nur ein Stück eines Artikels enthalten, in allen Kategorien für Anzeigen verwendet werden können. Wir unterstützen dies ebenfalls. Bis vor kurzem beschränkte eBay dies auf bestimmte Kategorien. Diese Restriktion wurde jedoch abgeschafft.

 

Cdiscount

  • Anzahl der angezeigten Fehler gesenkt: Vermutlich ist Ihnen bekannt, dass Cdiscount alle Produktdaten intensiv prüft, bevor Artikel auf dem Marktplatz live gehen. Falls zu viele Produkte an Cdiscount übertragen werden, schickt Cdiscount eine Fehlermeldung zurück. Leider ist der genaue Grenzwert, der diese Meldung auslöst, unbekannt – selbst Cdiscount kennt ihn nicht. Deshalb haben wir von ChannelAdvisor geschaut, wie die Fehlermeldungen von Cdiscount für Sie verständlicher gemacht werden können.

    Während der letzten Wochen haben wir daran gearbeitet, die auf der Cdiscount-Produktstatus-Seite gezeigte Anzahl an Fehlern zu reduzieren. Wir haben uns um Fälle gekümmert, bei denen Cdiscount auf bestimmte Anfragen nicht reagiert. Die Handhabung dieser Fälle haben wir geändert, wodurch Sie weniger Meldungen á la „A system error occurred at Cdiscount“ auf Ihrer Produktstatus-Seite sehen werden. Auch in den nächsten Wochen werden wir noch an der Reduzierung der angezeigten Fehlermeldungen arbeiten.

    Zusätzlich dazu sind wir auch das Problem angegangen, dass Cdiscount teilweise Aktualisierungen an Live-Produkten (betrifft nur Produktinhalte) nicht akzeptiert. Wir werden zukünftig weniger Aktualisierungsanfragen an Cdiscount senden, wodurch Sie weniger häufig die Meldung „Product already submitted and refused, please check the reason previously communicated (5324)“ sehen werden.

    Wir werden auch weiterhin den Cdiscount-Einstellprozess und die Schwierigkeiten, über die unsere Händler beim Listen stolpern, genau beobachten. Über Feedback von Ihnen zu diesem Thema freuen wir uns sehr.

 

OTTO

  • Konten während des Launch-Prozesses: Während des Launch-Prozesses verlangt OTTO von Ihnen, dass Ihre Produktdaten über unsere Integration an OTTO gesendet werden. So lange jedoch das Verkäuferkonto auf OTTO nicht vollständig aktiviert wurde, sendet OTTO entweder keine Antwort (z. B. eine Bestätigung) oder nur eine Fehlermeldung zurück. Anstatt der Fehlermeldung zeigen wir jetzt diese Meldung in der Produktstatus-Seite an:
    „No feedback from OTTO since your account is not activated at OTTO. When your account has been activated at OTTO, you will start to receive updates here from OTTO. ChannelAdvisor will automatically show any feedback from OTTO once we start to receive it. Please speak with your OTTO representative for any account activation queries.“

    Sie müssen nichts weiter machen. Die Nachricht verschwindet, sobald wir feststellen, dass OTTO Ihr Konto aktiviert hat. Sie brauchen uns auch nicht über die Aktivierung zu informieren. Der Prozess läuft komplett automatisch.

 

Tesco

  • Datenmodell auf v26.01 aktualisiert: Tesco hat sein Datenmodell auf v26.01 aktualisiert, welches wir ab sofort ebenfalls unterstützen. Wie immer sollten Sie sicherstellen, dass Sie beim Erstellen neuer Produkte oder Aktualisieren bereits vorhandener Produkte die Werte des aktuellen Datenmodells verwenden. Sie finden den Link zum aktuellen Datenmodell immer in der Tesco-Vorlage in Ihrem ChannelAdvisor-Konto oder direkt hier .

 

Digital Marketing


 

Paid Search

  • Google-Zielgruppen: Wir unterstützen jetzt Zielgruppen auf Kampagnenebene. Wenn Sie Zuordnungen zu Zielgruppen verwalten, können Sie zwischen den Optionen Kampagne und Anzeigengruppe wählen (unter Digital Marketing > Marketing-Management > Bearbeitbare Berichte > Zielgruppen).

 

Webshops


 

Shopify

  • Angabe Checkout ID jetzt im Feld Private Notizen zu finden: Angaben zur Checkout ID , die ChannelAdvisor von Shopify importiert, finden Sie nicht mehr im Feld Anweisungen, sondern in Private Notizen.
     
  • Mehr als eine Option für Einzelprodukte unterstützt: Ab diesem Release übertragen wir für Ihre Einzelprodukte (keine Variantenartikel) Informationen für alle Optionen, die in der Shopify-Vorlage verknüpft sind. Bis dato wurde nur die erste Option übertragen.

Nach oben

0
Your rating: None
0
Your rating: None